18.09.2018 - CDU Esslingen: "Eine Oberstufe an der GMS: Notwendig und sinnvoll?"

Dr. Karin Broszat (RLV), Helmut Kleinböck (BLV), Ralf Scholl (PhV)

Dr. Karin Broszat (RLV), Helmut Kleinböck (BLV), Ralf Scholl (PhV) mit dem CDU-Stadtrat Edward-Errol Jaffke (links), der die Veranstaltung kompetent moderierte.

In der gut besuchten Veranstaltung "Eine Oberstufe an der Gemeinschaftsschule: Notwendig und sinnvoll?" der CDU Esslingen am 18.09.2018 im alten Rathaus konnten die Vertreter der drei Lehrerverbände Realschullehrerverband (RLV), Berufsschullehrerverband (BLV) und Philologenverband (PhV) aus ihrer jeweiligen Sicht deutlich machen, warum sie die Einrichtung einer Oberstufe an der 'Gemeinschaftsschule Innenstadt' in Esslingen für völlig unnötig halten. 
In einem Punkt waren sich alle einig: In einer Stadt mit drei großen bestens ausgestatteten Berufsschulzentren und vier allgemeinen Gymnasien ist die Einrichtung einer weiteren Oberstufe sachlich nicht zu begründen. Eine Entscheidung dafür wäre ein teures, lediglich ideologisch motiviertes Experiment auf Kosten bestehender und bestens funktionierender Strukturen.